• /SiteCollectionImages/Flaggen/be.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cn.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/dk.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/de.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fi.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fr.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/it.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/nl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/no.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/at.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/pl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ru.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/se.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ch.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/es.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cz.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ua.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/hu.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/uk.png

BWT setzt Investitionsprogramm fort

9.11.2012 7:00   Mondsee

BWT meldet Ergebnisse zum dritten Quartal 2012

  • Umsatz +5% auf 380 Mio. Euro
  • EBIT -3% auf 20,6 Mio. Euro
  • Nettoergebnis +2% auf 13,8 Mio. Euro
  • Ausblick unverändert: Jahresumsatz 500 Mio. Euro, stabiles Nettoergebnis
     

Die BWT – Best Water Technology – Gruppe hat in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2012 einen konsolidierten Konzernumsatz von 380,0 Mio. € erzielt. Der Umsatz ist gegenüber dem Vorjahr um 18,2 Mio. € oder 5,0% gestiegen. Ein überdurchschnittliches Wachstum erzielte die BWT mit ihren Point of Use-Produkten, 30,9 Mio. € bedeuten ein Umsatzplus von 17,5% gegenüber dem Vorjahr und 8,1% (VJ: 7,3%) Umsatzanteil. Das EBIT ist im Zeitraum Jänner bis September 2012 um 3,2% von 21,3 Mio. € auf 20,6 Mio. € gesunken. Das Konzernergebnis nach Minderheitsanteilen belief sich nach neun Monaten auf 13,8 Mio. € und lag damit dank eines verbesserten Finanzergebnisses und der etwas niedrigeren Steuerbelastung um 2,3% über dem Vorjahreswert (VJ: 13,5 Mio. €). Im dritten Quartal betrug das Konzernergebnis 2,4 Mio. € gegenüber rund 2,8 Mio. € im Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich im Jahresvergleich um 3,8% und liegt per Ende September bei 0,82 € gegenüber 0,79 € im Vorjahr.

Die Ausgaben für Anlageninvestitionen wurden im Vergleich zum Vorjahr stark erhöht und stiegen von 16,2 Mio. € auf 28,9 Mio. €. Die Nettoverschuldung des BWT-Konzerns ist per 30.9.2012 zwar im Vergleich zum September des Vorjahres von 22,9 Mio. € auf 31,4 Mio. € gestiegen, das Gearing (definiert als Nettofinanzverbindlichkeiten im Verhältnis zum Eigenkapital) liegt aber bei noch niedrigen 18,3% gegenüber 14,1% im Vorjahr. Die Eigenkapitalquote der BWT-Gruppe beträgt zum Stichtag 30.9.2012 48,1% und hat sich damit gegenüber dem Vorjahreswert nicht verändert.

Ausblick

Für das laufende Geschäftsjahr ist die Erreichung der bisher genannten Ziele, nämlich ein konsolidierter Konzernumsatz von 500 Mio. € und die Wiederholung des Vorjahres-Konzernergebnisses in Höhe von 14 Mio. € nach wie vor realistisch. Andreas Weißenbacher: „Wir sind uns bewusst, dass sich die Strategie auch aufgrund der laufenden Investitionen für den Strukturaufbau und die Werbemaßnahmen, vor allem im Produktbereich „Tischwasserfilter“ kurz- bis mittelfristig dämpfend auf die Ertragsentwicklung auswirkt. Andererseits wird der neue Marktauftritt der „BWT – For You and Planet Blue“ auch im klassischen Point of Entry-Geschäft der BWT zu positiven Push- und Pull-Effekten führen und damit den Absatz langfristig unterstützen. Für das Jahr 2013 planen wir Investitionen von mehr als 50 Millionen Euro.“