• /SiteCollectionImages/Flaggen/be.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cn.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/dk.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/de.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fi.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fr.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/it.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/nl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/no.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/at.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/pl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ru.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/se.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ch.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/es.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cz.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ua.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/hu.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/uk.png

Beste Trinkwasserqualität: ein Muss in jedem Haus

Hauswasserfilter schützen Leitungen, Armaturen, Geräte und das Trinkwasser

22.10.2013 9:00   Mondsee

Viele Hausbesitzer wissen gar nicht, dass er für beste Trinkwasserqualität unerlässlich ist und in zahlreichen Haushalten fristet er im Keller ungewartet ein Schattendasein: der Wasserschutzfilter. Als Teil der Hauswasserinstallation muss er gemäß DIN EN 1717 beziehungsweise DIN 1988 nach dem Wasserzähler installiert sein. Mit dem E1 Einhebelfilter hat BWT jetzt einen neuen Filter auf den Markt gebracht, der so hygienisch, komfortabel und sicher ist wie kein Filter zuvor. Er sorgt für einwandfreies Wasser vom Wasserwerk bis zur Zapfstelle beim Verbraucher.

 

In kilometerlangen Trinkwasserleitungsnetzen können durch Reparaturen, Sanierungen und Neuanschlüsse Schmutzpartikel wie Sand oder Rost in das Rohrleitungssystem gelangen. Die Folgen sind fatal: Die Teilchen greifen häufig die Leitungen an und sind Ursache für tropfende Wasserhähne, blockierte Waschmaschinen-Ventile und sogar Rohrbrüche. Die Partikel gefährden aber auch die Hygiene des Trinkwassers.

 

BWT, Europas Nummer 1 der Wassertechnologie, bietet Hausbesitzern einfache Lösungen für optimale Trinkwasserhygiene. „Nicht gewartete oder nicht getauschte Filter sind ein idealer Nährboden für die Vermehrung von Bakterien und Ausgangspunkt für Verunreinigungen im Leitungssystem“, weiß Dr. Milo Halabi, Facharzt für Pathologie und Gutachter für Krankenhaushygiene. Deshalb ist es wichtig, den Filtereinsatz des Wasserschutzfilters regelmäßig zu wechseln. Doch das wird häufig vergessen. Viele schrecken aber auch vor einer regelmäßigen Wartung zurück, weil sie diese als zu kompliziert empfinden oder hohe Handwerkerkosten fürchten. Gut, wenn dann ein wartungsarmer Filter eingebaut ist.

 

In drei Schritten zu hygienisch einwandfreiem Trinkwasser

Der neue BWT E1 Einhebelfilter ist so hygienisch, einfach komfortabel und sicher, wie kein anderer Wasserfilter zuvor auf dem Markt: Der Wechsel des Hygienetresors (Filterelements) lässt sich komfortabel und sicher in drei Schritten und weniger als 30 Sekunden erledigen:

1. Entriegeln der Sicherung und damit gleichzeitiges Absperren des Wassers in beide Richtungen

2. Hochziehen des Hebels und damit automatisches Ausstoßen des Hygienetresors/Filterelements

3. Einsetzen des neuen Hygienetresors/Filterelements, Hebel schließen, verriegeln, fertig.

 

Zweifache Erinnerungsfunktion

Um eine hohe Hygiene zu gewährleisten, sollte das Filterelement spätestens alle sechs Monate getauscht werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Produkten erinnert der E1 Einhebelfilter seinen Besitzer durch eine Funktion am Gerät an den Filterwechsel. Und weil doppelt einfach besser hält, bekommen alle, die ihren Filter auf www.bwt-E1.com registrieren, von BWT automatisch eine Erinnerung per E-Mail und zehn Jahre Garantie. So steht unbeschwertem Trinkwassergenuss, einer intakten Hauswasserinstallation und einer langen Lebensdauer von Wasserhahn, Waschmaschine und Co. nichts mehr im Weg.

 

 

 

Partikel im Rohrleitungssystem gefährden unter anderem die Hygiene des Trinkwassers.

 

 

 

In drei Schritten zu hygienisch einwandfreiem Trinkwasser. Weniger als 30 Sekunden dauert der Wechsel des Hygienetresors beim neuen BWT E1 Einhebelfilter