• /SiteCollectionImages/Flaggen/be.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cn.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/dk.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/de.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fi.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fr.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/it.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/nl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/no.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/at.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/pl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ru.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/se.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ch.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/es.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cz.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ua.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/hu.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/uk.png

BWT - Ergebnis zum 1. Quartal 2012

11.5.2012 6:00   Mondsee

BWT startet mit Umsatz- und Ergebnisplus ins Jahr 2012

  • Umsatz: 119,1 Mio. € (+3,0%)
  • EBIT 6,7 Mio. € (+7,6%)
  • Nettoergebnis 4,3 Mio. € (+19,6%)
  • Ausblick: Jahresumsatz erstmals über 500 Mio. €, stabiles Ergebnis

 

„Die Mg2+-Technologie wird mehr und mehr zum Wachstumsbringer für BWT und unsere Werbeaktivitäten zeigen zunehmend Wirkung durch steigende Bekanntheit von BWT – For You and Planet Blue beim Endkonsumenten“, kommentiert Andreas Weißenbacher, Vorstandsvorsitzender, das erste Quartal 2012.

Der konsolidierte Umsatz der BWT-Gruppe stieg im Zeitraum Jänner bis März um 3,0 % auf 119,1 Mio. €. Das organische Umsatzwachstum (nach Abgabe der zeta im April 2011) lag bei 6,3 %. Der Point of Use-Bereich mit den Mg2+-Tischwasserfiltern und Profifiltern für Kunden aus Gastronomie/Catering und Vending ist überdurchschnittlich um 26,4 % gewachsen und steht damit bereits für 8,7 % des Konzernumsatzes.

Das EBIT ist trotz erhöhter Werbeaufwendungen von 6,2 Mio. € auf 6,7 Mio. € gestiegen und betrug damit 5,6 % vom Umsatz. Das Konzernergebnis nach Minderheitsanteilen betrug 4,3 Mio. € gegenüber 3,6 Mio. € und hat sich damit gegenüber dem Vorjahresquartal 2011 um 19,6 % verbessert. Das Ergebnis je Aktie lag bei 0,26 € gegenüber 0,21 € im Vorjahr.

Die Nettoverschuldung des BWT-Konzerns ist gegenüber Ende März des Vorjahres um 5,6 Mio. € auf 23,8 Mio. € gesunken, das Gearing hat sich zum 31.3. von 18 % im Vorjahr auf heuer 14 % verbessert. Die Konzernbilanz der BWT-Gruppe weist zum 31.3.2012 eine Eigenkapitalquote von 48% aus gegenüber 47 % im Vorjahr.

Ausblick

Andreas Weißenbacher: „Wir setzen unsere Investitionsvorhaben mit dem Schwerpunkt am Standort Österreich plangemäß um. Für das Geschäftsjahr 2012 erwarten wir weiteres Wachstum mit einem Umsatz von über 500 Mio. € nach 479 Mio. € 2011, die gestiegenen Marketingaufwendungen und laufenden Investitionen im Point of Use-Geschäft werden jedoch kaum Ertragssteigerungen zum Vorjahr – das Konzernergebnis nach Minderheiten betrug rund 14 Mio. € – zulassen.“