• /SiteCollectionImages/Flaggen/be.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cn.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/dk.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/de.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fi.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fr.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/it.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/nl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/no.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/at.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/pl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ru.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/se.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ch.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/es.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cz.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ua.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/hu.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/uk.png

Bericht zum 1. Halbjahr 2012: BWT bleibt solide auf Wachstumskurs

10.8.2012 6:00   Mondsee

„Das erste Halbjahr stand unter dem Vorzeichen einer sich eintrübenden Gesamtkonjunktur in Europa, dem gegenüber haben wir unsere Umsätze organisch um fast 5 % erhöht und unser großes Investitionsprogramm plangemäß fortgesetzt“, sagt Andreas Weißenbacher, CEO der BWT-Gruppe, zu den Ergebnissen nach den ersten sechs Monaten 2012.

Der konsolidierte Konzernumsatz der BWT-Gruppe ist im ersten Halbjahr von 243,5 Mio. € um 3,4 % auf 251,7 Mio. € gestiegen. Bei vergleichbarer Konzernstruktur (Abgabe der Zeta-Gruppe im April 2011) liegt das Umsatzwachstum bei 4,9 %. Die Point of Use-Produkte verzeichneten kumuliert ein Umsatzplus von 20,1 % und haben damit ihren Anteil am Konzernumsatz auf 8,2 % (VJ: 7,0 %) gesteigert. Die höheren Werbeaufwendungen für den Aufbau der Marke „BWT“ als die führende internationale „Wassermarke“ und gestiegene Personalaufwendungen vor allem im Zusammenhang mit dem Ausbau des Point of Use-Geschäfts kompensierten die höhere Bruttomarge aus dem Umsatzzuwachs. Das EBIT ist im ersten Halbjahr um 0,5 % von 17,0 Mio. € auf 16,9 Mio. € zurückgegangen. Die EBIT-Marge betrug 6,7 % vom Umsatz.

Das Konzernergebnis nach Minderheitsanteilen lag im 2. Quartal bei 7,1 Mio. € und damit nur minimal unter dem Vorjahreswert von 7,2 Mio. €. Kumuliert nach 6 Monaten wurden 11,5 Mio. € erreicht gegenüber 10,8 Mio. € im Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie betrug per 30.6.2012 0,68 €, um 7,1 % mehr als im Vorjahr, in dem 0,64 € pro Aktie erzielt wurden.

Die Bilanz der BWT-Gruppe weist zum 30.6.2012 ein Eigenkapital von 169,3 Mio. € auf, das sind 48,2 % der Bilanzsumme. Trotz der starken Investitionsaktivitäten ist die Nettoverschuldung des BWT-Konzerns im Vergleich zum Juni des Vorjahres nur gering von 26,1 Mio. € auf 27,5 Mio. € gestiegen, das Gearing (Nettofinanzverbindlichkeiten im Verhältnis zum Eigenkapital) ist mit 16,2 % gleich geblieben.

Ausblick
Ausgehend vom derzeitigen wirtschaftlichen Umfeld und aufgrund der bisherigen Ergebnisse im ersten Halbjahr ist es nach wie vor das Ziel der BWT-Gruppe, den Konzernumsatz im Jahr 2012 auf 500 Mio. € zu steigern und das Konzernergebnis des Vorjahres mit ca. 14 Mio. € wieder zu erreichen.