• /SiteCollectionImages/Flaggen/be.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/dk.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/de.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fi.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fr.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/it.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/nl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/no.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/at.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/pl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ru.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/se.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ch.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/es.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cz.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ua.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/hu.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/uk.png

BWT nach drei Quartalen 2015 mit moderatem Umsatz- und Ertragswachstum

10.11.2015 8:00   Mondsee

Umsatz: 397,7 Mio. (+3,5%)
EBIT: 17,6 Mio. € (+1,7 %)
Konzernergebnis nach Minderheiten: 9,6 Mio. € (+ 7,0 %)

 

Der konsolidierte Konzernumsatz der BWT-Gruppe stieg in den ersten drei Quartalen 2015 gegenüber dem Vorjahr um 3,5% auf € 397,7 Mio. Das Wachstum wird vor allem vom Point-of-Use- und vom Servicegeschäft getragen, auch Umrechnungskursänderungen (v.a. EUR/CHF) wirkten sich positiv aus.

 

Das EBIT (operative Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern) stieg um 1,7% von € 17,3 Mio. auf € 17,6 Mio., das Konzernergebnis nach Minderheiten verbesserte sich um € 0,6 Mio. auf € 9,6 Mio. Die Sachanlageinvestitionen gingen im Berichtszeitraum erwartungsgemäß nach Abschluss der Großinvestitionen in Deutschland und Österreich im Jahr 2014 von € 18,2 Mio. auf € 8,0 Mio zurück. Der operative Cashflow konnte durch einen höheren Cashflow aus dem Ergebnis sowie eine Verbesserung des Working Capitals im Vergleich zum Vorjahr von € 22,2 Mio. auf € 42,1 Mio. gesteigert werden.

 

Die Konzernbilanz der BWT-Gruppe weist zum 30. September 2015 eine Eigenkapitalquote von 39,6% auf, gegenüber 46,2% im September des Vorjahres und 41,9% zum Jahresende 2014. Die Nettoverschuldung der BWT-Gruppe ist aufgrund des guten operativen Cashflows im Vergleich zum Vorjahr von € 29,9 Mio. auf € 0,4 Mio. gesunken. Das Gearing (die Verschuldungsquote) lag per 30. September 2015 bei 0,2% gegenüber 16,9% im Vorjahr. Per Ende September betrug der Personalstand der BWT Gruppe 2.642 Mitarbeiter (VJ: 2.587).

 

Ausblick

Im Oktober hat die BWT Gruppe den mehrheitlichen Einstieg bei der im Point-of-Use-Consumer-Geschäft tätigen Firmengruppe Mettem Technologies, Russland, rechtlich abgeschlossen.

 

Die bei der letzten Hauptversammlung beschlossene Verschmelzung der BWT Aktiengesellschaft mit der Tochtergesellschaft BWT Holding AG und das damit einhergehende Delisting der BWT- Aktie von der Wiener Börse wurde vom zuständigen Landesgericht Wels unterbrochen. Die BWT Aktiengesellschaft hat zwischenzeitlich gegen diese Entscheidung Rekurs angemeldet.

 

Für das laufende Geschäftsjahr 2015 erwartet die BWT Gruppe ein leichtes Umsatzplus, im Vorjahr lag der Konzernumsatz bei 505 Mio. €. Das Erreichen des Vorjahreskonzernergebnisses von ca. € 10 Mio. ist trotz der geplanten hohen Werbeaufwendungen und Wertminderungen im Anlagevermögen noch möglich.

 

Die Zwischenmitteilung zum 3. Quartal 2015 steht auf unserer Homepage unter "Quartalsberichte" zur Verfügung.