• /SiteCollectionImages/Flaggen/be.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/dk.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/de.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fi.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fr.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/it.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/nl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/no.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/at.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/pl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ru.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/se.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ch.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/es.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cz.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ua.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/hu.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/uk.png

Aktionärsmeldung

BWT unterzeichnet Rahmenvereinbarung zur Übernahme der Mettem Technologies in Russland und verstärkt damit ihre Marktpräsenz im Consumer-Geschäft

23.1.2015 19:45   Mondsee

Durch den mit der Unterzeichnung eines Framework-Agreements fixierten mehrheitlichen Einstieg in die Firmengruppe Mettem Technologies, Moskau verstärkt die BWT Gruppe ihre Präsenz im so genannten „Point-of-Use“-Consumer-Geschäft.

Mettem Technologies hat im Vorjahr einen Umsatz von etwa 2,6 Mrd. RUB (dzt. umgerechnet ca. 35 Mio. €) erzielt, ist mit ihrer Marke „BARRIER“ Marktführer für Tischwasserfilter in Russland und hält auch bedeutende Marktanteile im Bereich Inline-Filter-Systeme.

 

BWT-CEO Andreas Weissenbacher: „Mit unserer Beteiligung an Mettem/Barrier werden wir die Internationalisierung der BWT Gruppe vor allem in zukunftsträchtigen asiatischen Märkten im Point-of-Use-Geschäft vorantreiben. Die Aktivitäten von BWTBARRIER werden künftig auch durch die einzigartige Magnesium-Technologie der BWT-Tischwasserfilter unterstützt.“

 

Die neue gemeinsame Holding-Gesellschaft wird ihren Sitz in Mondsee, Österreich haben, von wo aus in Zukunft die Aktivitäten der neuen BWT Consumer-Gruppe geleitet werden. Das Closing steht unter diversen Bedingungen, u.a. unter der Bedingung der Zustimmung der Kartellbehörden, und wird im Laufe des ersten Halbjahres 2015 erwartet. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

 

 

Download

Download