• /SiteCollectionImages/Flaggen/be.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/dk.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/de.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fi.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fr.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/it.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/nl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/no.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/at.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/pl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ru.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/se.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ch.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/es.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cz.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ua.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/hu.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/uk.png

Ergebnisbekanntmachung

12.12.2016 15:10   Mondsee

Veröffentlichung des Ergebnisses gemäß § 19 Abs. 2 Übernahmegesetz zum freiwilligen Angebot der FIBA Beteiligungs- und Anlage GmbH an die Aktionäre der BWT Aktiengesellschaft

FIBA Beteiligungs- und Anlage GmbH hat am 23. November 2016 ein freiwilliges Angebot gemäß §§ 4 ff Übernahmegesetz (ÜbG) zum Erwerb sämtlicher Aktien der BWT Aktiengesellschaft (ISIN AT0000737705), die sich nicht im Eigentum der Bieterin und mit ihr gemeinsam vorgehender Rechtsträger befinden, veröffentlicht (das "Angebot"). Das Angebot konnte bis zum 9. Dezember 2016, 17.00 Uhr Wiener Ortszeit, angenommen werden und stand unter keiner Bedingung.
Vor dem Angebot verfügte die Bieterin über 11.585.292 Aktien an der BWT Aktiengesellschaft. Bis zum Ablauf der Annahmefrist wurde das Angebot für insgesamt 477.573 BWT Aktien angenommen; dies entspricht rund 2,68% des Grundkapitals. Die Bieterin und die mit ihr gemeinsam vorgehenden Rechtsträger halten damit in Summe 15.495.624 BWT Aktien; dies entspricht rund 86,89% des Grundkapitals und unter Berücksichtigung der eigenen Aktien rund 92,46% der Stimmrechte. Außerhalb des Angebots hat die Bieterin während der Annahmefrist keine BWT Aktien erworben.
Der Angebotspreis von EUR 23 je Aktie wird den Aktionären, die das Angebot fristgerecht angenommen haben, spätestens am Freitag, den 23. Dezember 2016 durch die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG als Annahme- und Zahlstelle Zug-um-Zug gegen Übertragung der Aktien ausbezahlt.

Für diejenigen Aktionäre der BWT Aktiengesellschaft, die das Angebot bisher nicht angenommen haben, verlängert sich die Annahmefrist gemäß § 19 Abs 3 Z 2 ÜbG um drei Monate ab der heutigen Bekanntgabe des Ergebnisses (die "Nachfrist"). Die Nachfrist endet somit am Montag, 13. März 2017, sodass das Angebot noch bis einschließlich 13. März 2017, 17:00 Uhr Wiener Ortszeit angenommen werden kann.

Das Ergebnis des Angebots wird auch auf den Internetseiten der BWT Aktiengesellschaft (www.bwt-group.com) und der Übernahmekommission (www.takeover.at) veröffentlicht.

Download