• /SiteCollectionImages/Flaggen/be.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/dk.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/de.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fi.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fr.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/it.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/nl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/no.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/at.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/pl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ru.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/se.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ch.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/es.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cz.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ua.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/hu.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/uk.png

Desinfektionstechnik

Nach der Filtration folgt die Desinfektion des Badewassers durch die Zugabe
von Schwimmbad-Pflegemitteln und/oder durch Förderung des Wassers über Desinfektionsanlagen.

 

Auf Grund der ständigen Verunreinigung des Badewassers durch die Badegäste
und nach bakteriologischen Gesichtspunkten, muss dem Schwimmbeckenwasser kontinuierlich Desinfektionsmittel zugeführt werden. Dieses sollte algizid, fungizid, bakterizid und viruzid sein.

 

Es muss ein hohes Oxidationspotential aufweisen, um bei kurzen Einwirkzeiten
eine rasche Keimtötung herbeizuführen. Es darf keine schädlichen Nebenwirkungen auf den Badegast haben, muss gut hautverträglich sein, und darf Geruch und Ge-schmack des Wassers nicht beeinträchtigen. Außerdem muss es über eine hinreichende Depotwirkung verfügen. Von allen verwendeten Desinfektions- und Oxidationsmitteln erfüllen Chlor (Chlorgas) und einige Chlorverbindungen am besten diese Anforderungen.

 

Zusätzlich machen dessen einfache Handhabung sowie preisliche Überlegungen Chlor schon heute und auch in Zukunft zum am meisten verwendeten Desinfektionsmittel.

 

BWT Triple D

 

 

Die BWT Triple D wurde speziell dafür entwickelt den Chlorbedarf für mittlere bis große Schwimmbäder abzudecken. Hauptaugenmerk wurde auf einfache, funk-tionelle Bedienung und eine wartungsarme Betriebsweise gelegt.

Und so funktioniert’s: Gebinde am Gerät abstellen, Saugschlauch anschließen und fertig – das Gerät ist betriebsbereit!

Das speziell entwickelte Luft-Saugsystem fördert vorgewärmte Luft im Kreislauf und saugt das Granulat selbständig aus dem Gebinde in den integrierten Ansatzbehälter, wo es zu einer Chlorlösung aufbereitet wird. Durch die geschlossene Luftführung und dadurch, dass die Förderluft vorgewärmt ist wird ein staub- und verklumpungsfreier Betrieb sichergestellt. Die schräge Gebindeplattform misst den Granulatfüllstand (Wechselintervallplanung) und ist mit einer Vibrationsmechanik ausgestattet, welche für eine restlose Gebindeentleerung sorgt.

Eigenschaften und Features:

  • Vollautomatisierter Arbeitsablauf

  • Automatische Selbstreinigung (CIP) des Ansatzbehälters

  • Einfache Bedienung über Touch-Panel

  • Keine Härteausfällungen oder Verklumpungen

  • Staubfrei

  • In nahezu jeder Anlage nachrüstbar

  • Geringer Wartungsaufwand

  • Wechselintervallplanung

  

BWT Bewades MD

 

Zukunft bereits heute: BWT Bewades MD sind UV-Anlagen die innovativ entwickelt wurden und flexibel einsetzbar sind. Die Strahler emittieren ein Breitband-Licht im UV-C Bereich. Bei Anwendung in Schwimmbädern zur Behandlung von Badewasser erfolgt neben der desinfizierenden Wirkung ein deutlicher Abbau von gebundenem Chlor (Chloramin) und chlorierten organischen Verbindungen. Ein erhöhter Gehalt an gebundenem Chlor führt bei Schwimmern und Badenden zu Haut- und Augenrötung, teilweise zu Atembeschwerden und verursacht den typischen Hallenbadgeruch.

 

Die Anlagen bestehen aus hochwertigen Bestrahlungskammern, die mit integrierten Leitblechen ausgestattet sind. Diese sorgen für eine Maximierung der Verweilzeit des durchgeleiteten Wassers und gewährleisten eine gleichmäßige Durchströmung. Aufgrund der geringen Baumasse lässt sich die Anlage leicht in die Bädertechnik integrieren.

Eigenschaften und Features:

  • Steuerschrank für alle elektrischen Komponenten

  • Menügeführte Parametrierung der Einstellungen

  • Automatische Strahlerüberwachung

  • Automatische Reinigungsvorrichtung der Quarzschutzrohre