• /SiteCollectionImages/Flaggen/be.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cn.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/dk.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/de.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fi.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fr.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/it.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/nl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/no.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/at.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/pl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ru.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/se.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ch.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/es.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cz.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ua.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/hu.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/uk.png
Dosiergeräte und -wirkstoffe von BWT Zur Bindung überschüssiger Kohlensäure im Wasser
und zur Stabilisierung der Resthärte.

Dosierung / Wirkstoffe

Bei der Enthärtung oder Teilenthärtung von Wasser wird durch die Entnahme von Kalk das natürliche Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht ins Wanken gebracht. Die dabei entstandene freie Kohlensäure macht das Wasser aggressiv und fördert vor allem in verzinkten Rohrleitungen die Rostbildung. Gefährliche Korrosionen sind die Folge.

 

Durch Dosierung entsprechender Mineralstoffe wird dieses Problem gelöst. Eine BWT-Mineralstoffdosierung bindet einerseits überschüssige Kohlensäure und fängt andererseits den im Wasser verbliebenen Rest-Kalk (Resthärte) auf. BWT-Dosierpumpen sorgen für eine exakte Dosierung von Mineralstoffen in das Wasser.

 

 

 

Dosierpumpen für die richtige Dosierung

Dosierpumpen kommen für den Schutz der Rohrleitungen zum Einsatz und finden in erster Linie bei Korrosionsproblemen Anwendung. Ein dem Wasser hinzu dosierter Mineralstoff legt sich an die Innenwände der Rohrleitungen an und verhindert so, dass kohlensäurehaltiges Wasser seine aggressive Wirkung gegenüber Metall entfaltet. Für Kessel- und Heizungswasser sowie für Kühlwasser und andere technische Anwendungen werden spezielle Dosiermittelprodukte mengen-proportional zu dosiert, um den kontinuierlichen und störungsfreien Betrieb der Systeme sicherstellen zu können.

 

Beim Betrieb eines Ionenaustauschers sollte grundsätzlich nach der Enthärtungsanlage eine Dosierpumpe installiert werden. Gesteuert werden BWT-Dosierpumpen durch einen integrierten Wasserzähler.

 

Zusatz von Dosiermitteln zum Wasser (Mineralstoff-Dosierung)

Für Trinkwasser sind begrenzte Zusätze von Phosphaten zur Verhinderung von Steinbildung und Korrosionsschäden lebensmittelrechtlich zugelassen. BWT-Mineralstoffdosierwirkstoffe sind gemäß allen gültigen Lebensmittelstandards geprüft – die strengen nationalen und internationalen Vorschriften garantieren Ihnen, dass BWT-Phosphate regelmäßig strengsten Kontrollen unterzogen werden, wodurch ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleistet wird.