• /SiteCollectionImages/Flaggen/be.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cn.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/dk.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/de.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fi.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/fr.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/it.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/nl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/no.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/at.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/pl.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ru.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/se.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ch.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/es.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/cz.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/ua.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/hu.png
  • /SiteCollectionImages/Flaggen/uk.png

Desinfektionstechnik

Messen, regeln, dosieren

Ein wesentlicher Bestandteil der Badewasseraufbereitung ist die pH-Wert-Regulierung und Desinfektion des Wassers durch die Zugabe von Schwimmbad-Pflegemitteln und/oder durch die Förderung des Wassers über Desinfektionsgeräte.

 

BWT Bermuda MSR

 

Die Regulierung von pH-Wert und die Zugabe von Pflegemitteln erledigt eine mikro-prozessorgesteuerte Mess-, Regel- und Dosieranlage. Diese misst gleichzeitig und kontinuierlich sowohl pH-Wert als auch Desinfektionsmittelgehalt des Wassers. Entsprechend den gemessenen Werten werden über Schlauchpumpen die jeweils erforderlichen Regulationschemikalien vollautomatisch dazu dosiert. Die exakte Regelung ermöglicht, dass der Chlorgehalt im Wasser auf einem konstanten Niveau bleibt, und gleichzeitig der Pflegeaufwand sowie der Dosiermitteleinsatz auf ein Minimum reduziert werden.

 

Desinfektion

Die Desinfektion dient der schnellen Abtötung von krankheitserregenden Keimen und Bakterien. Dadurch wird einerseits dem Infektionsrisiko für den Badenden, andererseits der Bildung von Belägen und Wassertrübungen entgegen gewirkt. Weitere Schritte der Badewasserpflege sind die Beimengung von Flockungs-, Algenpräventions- und Stabilisationsmitteln.